Posttraumatisches Wachstum / Posttraumatic growth

Manche Menschen bezeichnen den Weg der Verarbeitung von traumatischen Verletzungen als Wachstumsprozess. Sie beschreiben, dass sie über eine erweiterte Beziehungskompetenz verfügen und sich neue Lösungs- und Handlungsmöglichkeiten erschlossen haben. Andere empfinden das Leben als reicher, denn sie haben erfahren, dass es einmalig ist und längst nicht immer kontrolliert werden kann.

Auch Fachkräfte können in der Arbeit mit traumatisierten Menschen durchaus wachsen, denn diese Arbeit kann sehr erfüllend und persönlichkeitsbildend sein. Sie kann das Engagement für Gesellschaft und Umwelt fördern und die Sensibilität für die Kostbarkeit des Lebens in seiner Vielfalt vertiefen.