Flutkatastrophe: Ein großes DANKE an alle Helfer*innen!

Beratung und Fortbildung zum Thema Stress- und Traumasensibler Umgang mit Betroffenen der Flutkatastrophe.
Ein großes DANKE an alle Helfer*innen!

Angebote für Erwachsene, freiwillige Helfer*innen, Einsatzkräfte und Mitarbeitende im Sozial- und Gesundheitswesen.

Durch meine langjährige Arbeit in Krisengebieten bin ich erfahren im Umgang mit den Folgen, die solche Ereignisse hinterlassen können. Je früher seelische Wunden versorgt werden können, umso besser heilen sie. Die belastenden Erfahrungen mitteilen, einen Moment innehalten und Hilfe annehmen, kann Kraft geben zum Weitermachen. Kleine Übungen zur Beruhigung des Nervensystems können sehr wirksam sein, um seelischen oder körperlichen Langzeitfolgen vorzubeugen. Wenden Sie sich gerne mit Ihren Fragen und Anliegen an mich. Die Beratung ist kostenlos, ich komme bei Bedarf auch zu Ihnen, in Ihre Einrichtung oder in Ihr Team.

Fortbildung Stress- und Traumasensibler Umgang im Sozialwesen

Datum: 28.08.2021 von 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr in Vogelsang, die Teilnahme ist kostenlos
Referentin: Maria Zemp
Anmeldung bei: Guido Lorbach, Abt. Jugend und Familie, Kreishaus Euskirchen
E-Mail: ed.nehcriksue-sierk@hcabrol.odiug

Kurzschulung neue Fachkräfte zur Akuthilfe und Stabilisierung von Flut-Betroffenen
Datum: 26.08.2021 von 17:00 – 19:00, Videokonferenz
Referentin: Maria Zemp
Anmeldung und Info bei: Jörg Zerche, Koordinierungsstelle Pool von psychosozialen Fachkräften (Flutkatastrophe) der PSAG + Partner*innen,  Abt. Gesundheit, Kreisverwaltung Euskirchen

E-Mail: ed.nehcriksue-sierk@35-elletssgnureinidrook

Weitere hilfreiche Hinweise und Fortbildungsangebote

 

Institut Trauma und Pädagogik Hedi Gies, Mechernich (Zikkurat Firmenich)

Ich kooperiere eng mit Hedi Gies „Institut Trauma und Pädagogik“, dort finden Sie weitere hilfreiche Hinweise und Fortbildungsangebote: www.institut-trauma-paedagogik.de

In Kooperation mit den Psycholog*innen Susanne Heiter und Martina Flecken bietet das Institut Kindergruppen zur Stabilisierung und Verarbeitung der Erlebnisse an.

 

Psycho-Soziale-Arbeitsgemeinschaft (PSAG) Euskirchen
Ich bin vernetzt im Pool der psychosozialen Fachkräfte zur Unterstützung der Flutbetroffenen, die von Herr Zerche, Gesundheitsamt Euskirchen, koordiniert werden. Telefonische Beratung erhalten sie dort unter der Rufnummer: 02251/15 466
Erreichbarkeit: Montag: 8.30 – 15.30 Uhr, Dienstag: 8.30 – 15.30 Uhr, Mittwoch: 13 – 18.00 Uhr, Donnerstag: 8.30 – 15.30 Uhr, Freitag: 8.30 – 12.30 Uhr

Weitere Angebote im Kreis

Bad Münstereifel
Initiative zur Psychosozialen Unterstützung in Bad Münstereifel
Tel: 0157/50 39 82 37 (zurzeit 11.00 – 17.00 Uhr)

Schleiden
Ein Team von Notfallseelsorger*innen und Psycholog*innen bietet seelische Unterstützung an unter der Rufnummer 02445/8 95 00

Zülpich
Katholische Kirchengemeindeverband Zülpich
Seelsorgerische Notfälle 0171/4 77 31 29

Stand: 27.07.2021
Erstellt vom Kommunalen Bildungs- und Integrationszentrum Kreis Euskirchen

 

Angebote in Rheinland-Pfalz und NRW:

Das Netzwerk www.sofortaktiv.de bietet Information zum Thema Akuttraumatisierung an und vernetzt Hochwasser Betroffene Menschen mit Helfer*innen.

Ebenfalls aktiv ist die „International Association for Human Values e.V.“. Sie sammelt Spenden für die Opfer der Hochwasserkatastrophe und leistet direkte Hilfe vor Ort: www.iahv.de

Die hier gelisteten Angebote sind eine von mir getroffene Auswahl. Es gibt viele weitere Unterstützungsangebote. Prüfen Sie an Ihrem Wohnort und in Ihrem Umfeld welche Angebote seriös und fachlich qualifiziert, angeboten werden.

Bildnachweise:

Fotos Beitrag „Ein großes DANKE an alle Helfer*innen!“ von streifenkaro / photocase.de, sïanaïs / photocase.de, time. / photocase.de